Error!

search

Ilex Calamin Grand Cru AOC

Collection Louis-Philippe Bovard 

Reich, lang und fein 

23,00 CHF
Volume
Millésime
Menge

This product has a minimum quantity of 6 and sold by 6
Degustation Erneuter Ausdruck des Chasselas mit grosser Frische und Komplexität. Fruchtige, zitronige Nase. Komplexer Gaumen, mit weisser Frucht und mittlerer Gaumen fett und würzig. Mineralischer Abdruck, typisch für den grossen Chasselas.
Alterungspotential 10-15 Jahre.
Übereinstimmung Wein und Speisen Kalte Vorspeise: Auberginen-Galantine, Kalbs-Tartar, Sushi, Geflügel in Sahnesosse.
Referenzen 2017: 95 Punkte Falstaff, 92 Punkte Robert Parker
Anbau Terrassierte Rebberge am Ufer des Genfersees. Hangneigung von 30. Ausschliesslich Handarbeit. Pflanzdichte: 9’000 Stöcke/Hektar. Ertrag: 1 kg/Stock.
Rebsorte Chasselas (einheimische Rebsorte).
Terroir und Boden - Klima Lehm, schwerer Boden. Warmes Seeklima, beste Voraussetzung für eine frühzeitige Reifung.
Vinifikation 10 Monate in Fässern gereift, ohne biologischen Säureabbau.
Alkohol 13 % Vol.

Das Weingut
1983 übernahm Louis-Philippe Bovard – Vertreter der zehnten Generation des Namens – die Leitung des Familienguts, das heute 13 ha umfasst. Dem Avantgardisten ist unter anderem die Einführung von neuen Rebsorten (Chenin Blanc, Sauvignon Blanc, Merlot und Syrah) auf dem Gut zu verdanken, aber auch der Ausbau des Chasselas in Barriques, die Einrichtung des Conservatoire Mondial du Chasselas (deren Zweck ist, nach älteren, qualitativ hochwertigen Selektionen zu suchen) sowie die Erstellung einer bedeutenden Sammlung alter Dézaley-Jahrgänge

Anerkennung und Renommee Weingut
Parallel zu den seit 2015 hohen Bewertungen von Robert Parker – 17 Bovard-Weine mit 90 bis 93 Punkten – wurde Louis-Philippe Bovard im Jahre 2016 zusammen mit 5 anderen Winzern als «Ikone des Schweizer Weins» von Gault&Millau ausgezeichnet.

Louis-Philippe Bovard ist Mitbegründer der Baronnie du Dézaley, von Arte Vitis (Innovative  Waadtländer Winzer) sowie der Mémoire des Vins Suisses.